Catvertising

Wortverkauf Agenturkatze LeniKatzenbilder und Videos von ägyptischen Gottheiten im Netz sind seit jeher der Renner. Diesen Effekt nutzen auch Politik und Marketing. So hat beispielsweise  Joschka Fischer im Dezember 2013 eine Katzen Kampagne entwickelt und für ein Fotoshooting zwei süße Fellnasen akquiriert, die der verzückten Wählerschaft Wortspiel Botschaften überbrachten.

Zuweilen begeben sich auch SEOs und Werbetexter dem Flohtaxi die Ehre. Früher waren es Kinder, heute sind es eben Katzen, die über den Bildschirm kuscheln. Man ist ja flexibel. Vor allem zeigt sich hier ein monetärer Vorteil: Die Mäusefänger ersetzen hochdotierte Models und Schauspieler gegen ein paar Leckerlis.

Ironie Turbo ein: Wie wichtig wird Katzen Content zukünftig für die Branche sein? Werden sich bald nur noch Jogurts verkaufen lassen, auf denen eine Schicht Haare liegt?

Man weiß es nicht. Nur soviel: Bei Wortverkauf erhalten Sie bis auf Weiteres auch humorvolle Texte ohne Flöhe.

Katrin Winkler

Schreibe einen Kommentar