Was tun bei einem Rankingverlust?

Was tun bei Google Ranking-Verlust?Beim Google-Ranking zĂ€hlt jeder Platz. Schon bei ein- oder zwei Positionen weiter unten sinken auch die Klicks exponentiell. Rankingverluste können die gesamte Website betreffen oder einzelne Keywords. Da mit diesen Positionen aber meistens auch wertvoller Umsatz verlorengeht, gilt es, schnell zu handeln. Die gute Nachricht lautet: In den meisten FĂ€llen lassen sich Rankingverluste zĂŒgig beheben.

Das sind die hĂ€ufigsten Ursachen fĂŒr fallende Rankings

FĂŒr Website-Betreiber ist es ein Super-GAU: Wichtige Keywords sind aus den Top 10 ins Nirvana verschwunden. Ein Rankingverlust kann diverse Ursachen haben. Die hĂ€ufigsten sind:

  • Google Algorithmus-Update
  • Manuelle Abstrafung der Website
  • Verlust von Backlinks
  • Änderungen in der Darstellung der SERPs
  • Technische MĂ€ngel

Gerade der letzte Punkt wird hĂ€ufig unterschĂ€tzt. Google experimentiert gerne mit der Darstellung der Inhalte. Hervorhebungen durch Snippets, Suggest uvm. können dazu fĂŒhren, dass plötzlich Mitbewerber prominenter dargestellt werden. Um nicht im TrĂŒben zu fischen, sollten Sie analysieren, was passiert ist.

Rankings immer im Blick behalten

Damit Sie einen Rankingverlust möglichst frĂŒhzeitig bemerken, sollten Sie Ihre Positionen immer im Blick haben. Nutzen Sie dazu Tools wie seobility, semrush oder eines der vielen anderen, die bei einem Abfall der Positionen sofort Alarm schlagen. Je schneller Sie um das Problem wissen, desto schneller bekommen Sie Ihre SERP-Positionen wieder zurĂŒck.

Monatliche SEO-Betreuung

FĂŒr einen festen Pauschalpreis können Sie eine monatliche SEO-Betreuung in Auftrag geben. Je nach Leistungsumfang ist das Monitoring Ihrer Rankings und die regelmĂ€ĂŸige Optimierung & Aktualisierung sowie Texterstellung fĂŒr neue Seiten im Preis enthalten.

Mehr erfahren!

Analyse & Website-Audit: Was ist passiert?

Rankingverluste kann man auf verschiedene Arten feststellen. Meistens ist an die Website ein Analysetool angebunden, das Alarm schlÀgt. Manchmal bemerken Firmen VerÀnderungen ihrer Auffindbarkeit in den SERPs aber auch erst durch fehlende Anfragen.

Es gibt grundsÀtzlich zwei Arten von Rankingverlusten in den Suchmaschinen:

Plötzlich fallende Rankings der gesamten Website

In diesem Fall gab es entweder eine manuelle Abstrafung oder ein Google-Algorithmus Update.

Verlust der Rankings um wenige Positionen

Hier kann es sein, dass Mitbewerber einfach bessere Inhalte veröffentlich haben und eigener Content veraltet ist.

Wie kann ich Ranking-VerÀnderungen richtig analysieren?

Sie haben festgestellt, dass Sie PlĂ€tze bei Google fĂŒr wichtige Keywords verloren haben. Jetzt ist es wichtig, das Ausmaß zu untersuchen. DafĂŒr gibt es verschiedene Tools, die Sie nutzen können.

Google Search Console
Im Idealfall ist Ihre Website an die Search Console von Google angebunden. Falls nicht, ist das jetzt der erste Schritt. Sollte es zu einer manuellen Abstrafung gekommen sein, werden Sie ĂŒber das Tool informiert. Sie können anhand der LeistungsĂŒbersicht auch genau erkennen, ob es signifikante Änderungen in Ihrer Website-Performance gegeben hat.

google ranking entwicklung

Semrush

Semrush ist nur eines von zahlreichen Überwachungstools, mit dem Sie Ihre Website immer im Blick haben. Es hat ein sehr gutes Preis-Leistungs-VerhĂ€ltnis und Sie können hier noch tiefer in die Analyse gehen, welche Keywords betroffen sind und welche Ursachen der Rankingverlust haben kann.

website analyse tool

Rankingverlust fĂŒr alle Positionen: Abstrafungen oder Google-Update

Der Worst-Case fĂŒr Website-Betreiber: Die Website ist kaum noch indiziert oder mit keinem Keyword mehr unter den TOP 10 zu finden. Entweder sind Sie Opfer einer manuellen Abstrafung geworden oder es gab ein Algorithmus-Update, das Sie mit voller HĂ€rte getroffen hat.

Was tun bei Google Algorithmus Strafe?

Core-Updates, die den Suchalgorithmus grundlegend verĂ€ndern, werden meistens im Vorfeld angekĂŒndigt oder von SEOs frĂŒh bemerkt. Das Google March Update von 2024 hat ganze 45 Tage gedauert. Ein Blick in die SEO-News zeigt Ihnen sehr schnell, ob es ein Google-Core-Update gegeben hat. Nutzen Sie ein Tool, werden Algorithmus-VerĂ€nderungen hier meist auch dokumentiert.

ranking entwicklung google search console

Gab es eine Google-Penalty? Dann sind die folgenden Schritte wichtig.

  1. Art des Updates ermitteln
    In der Regel haben Updates immer einen Fokus. Das March Update 2024 war ein SPAM-Update. Bestraft wurden Website mit einem hohen Anteil an durch KI erzeugten Low-Content. Schon wenige Stunden nach dem Roll-Out finden Sie erste Analysen ĂŒber die Art des Updates.
  2. Eigene Seite checken
    Kennen Sie den Update-Fokus, können Sie Ihre Seite auf diese MĂ€ngel prĂŒfen. Oft braucht es dazu weiteres Know-how einer SEO- oder Content Agentur, die Ihre Seite ganzheitlich prĂŒft und eine tiefergehende Analyse durchfĂŒhren kann und weitere Faktoren wie Backlinks, technische MĂ€ngel etc. im Blick hat.
  3. MĂ€ngel beheben
    Die letzten Google-Updates bemĂ€ngelten die QualitĂ€t des Contents und straften Seiten mit wenig Mehrwert fĂŒr Nutzer ab. In diesem Fall muss eine Content-Strategie entwickelt werden, mit der minderwertige Inhalte gelöscht oder ĂŒberarbeitet werden und neue Inhalte, fĂŒr die sich Ihre Nutzer auch interessieren, entstehen.

Sind die ersten Gegenmaßnahmen getroffen, dann braucht es Zeit und Geduld, bis Google Ihre BemĂŒhungen belohnt. Haben Sie diese aber richtig umgesetzt, profitieren Sie langfristig von stabilen Positionen in den SERPs.

content service buchen

Wurde Ihre Website manuell abgestraft?

Manuelle Abstrafungen werden von Google-Mitarbeitern persönlich verhĂ€ngt. Die Ursache ist ein Verstoß gegen die Google Webmaster-Richtlinien, die in folgenden FĂ€llen verhĂ€ngt wird:

  • Versteckte Texte (Hidden Content)
    Klassisch werden hier SPAM-Texte in weißer Schrift auf weißem Untergrund geschrieben, die zwar fĂŒr Google lesbar, aber fĂŒr Nutzer unsichtbar sind.
  • Keyword-Spamming
    Die Inhalte werden durch zu viele Suchbegriffe unleserlich und sind mehr Keyword-Listen als Texte mit Mehrwert.
  • Thin Content
    Eine hohe Anzahl inhaltsleere Texte, Douplicate Content oder auch massenhaft ungeprĂŒfte KI-Inhalte.
  • UnnatĂŒrliches Linkprofil
    Gekaufte Backlinks erzeugen meistens ein auffĂ€lliges Linkprofil. Google möchte echte Empfehlungen haben und keinen Tauschhandel fĂŒr Verlinkungen.

Es gibt noch eine Reihe weiterer Black-Hat-SEO Maßnahmen, die nicht empfehlenswert sind. Google geht mit aller HĂ€rte dagegen vor und es ist immer ein Katz-und-Maus-Spiel. Selbst wenn neue Manipulationstechniken eine Weile funktionieren – spĂ€testens beim nĂ€chsten Update ist der Schaden doppelt so groß, wie der Nutzen.

Die richtige Vorgehensweise bei einer manuellen Google Penalty: SEO-Probleme beheben und bei Google einen Antrag auf Wiederaufnahme stellen.

Rankingverluste auf Keyword-Ebene: So bekommen Sie Ihre Positionen zurĂŒck

Multisearch Suche GoogleBetrifft der Rankingverlust einzelne Keywords, dann ist das Problem meistens schneller behoben. Aber: Schnelles Handeln bringt Ihnen schneller Ihre Rankings und damit Ihre Besucher zurĂŒck. Im Folgenden finden Sie ein Best-Practice-Beispiel, wie Sie Ihr prominentes Ranking fĂŒr ein gefallenes Keyword zurĂŒckbekommen.

Schritt 1: Ursache finden

Schauen Sie sich den Rankingverlust genau an. Welche Mitbewerber haben sich nach vorne gedrÀngelt, was machen sie besser? Hier lohnt sich die Kombination aus einem Tool wie semrush und eine manuelle Recherche.

Schritt 2: Seite aktualisieren

Google liebt es, wenn bestehende Seite regelmĂ€ĂŸig optimiert und aktualisiert werden. Gibt es fĂŒr Ihr Thema neue Erkenntnisse, GesetzesĂ€nderungen etc.? Löschen Sie alte Informationen und ersetzen Sie diese gegen neue.

Schritt 3: Nutzerfragen aufnehmen

Geben Sie Ihr Hauptkeyword in das Google Suchfeld ein und werfen Sie einen Blick auf den Abschnitt „Weitere Fragen“. Hier finden sich Nutzerfragen, die hĂ€ufig gestellt werden und die ergo auch Ihre Websitebesucher interessieren. Bieten Sie auch auf Ihrer Seite die Antworten zu diesen Fragen an.

Schritt 4: Texte erweitern

Nehmen Sie sich die ersten 10 Websites in den SERPs vor, sehen Sie sich die Inhalte an und vergleichen Sie diese mit Ihren eigenen Themen. Welche Aspekte haben Sie noch nicht berĂŒcksichtigt? Im Idealfall erweitern Sie Ihren Text um alle zusĂ€tzlichen Themenaspekte aus den 10 Top-Positionen und bieten damit Ihren Besuchern den goldenen Text mit #1-Potenzial an.

Schritt 5: Meta-Daten

Die Meta-Informationen (Title & Description) werden meistens stiefmĂŒtterlich behandelt. Dabei sind sie das erste, was potenzielle Besucher wahrnehmen. Attraktiv gestaltete Seitenausschnitte fĂŒr die Darstellung in den SERPS erhöhen die Zugriffe signifikant.

Best Practice: Rankingverlust beheben fĂŒr „Texter Preise“

Ranking fĂŒr ein Keyword verlorenAnhand eines eigenen Beispiels können Sie die nötigen Optimierungsschritte einmal in der Praxis nachvollziehen.

Das Problem:

Das Keyword „Texter Preise“ ist ein wichtiger Suchbegriff fĂŒr die Seite. Der Begriff hatte lange stabile Rankings auf Position 2/3 und brachte als transaktionales Keyword viele interessierte Kunden auf die Seite. Im Januar 2024 sank die Position kontinuierlich auf Position 9/10 und erzielte kaum noch Zugriffe.

Die Ursache:

Nach einer genauen Betrachtung wurde deutlich, dass die Seite nach 2 Jahren ohne Update veraltet ist und die Mitbewerber Aktualisierungen jĂŒngeren Datums hatten.

Ein Beispiel
WDF-Texte warenb vor einigen Jahren noch sehr gefragt. Heute hat sich die Herangehensweise und damit auch die Bezeichnung von Texten wesentlich verĂ€ndert und „WDF“ ist kein gĂ€ngiger Suchbegriff mehr bzw. ist eine semantische Optimierung selbstverstĂ€ndlicher Teil der SEO-Optimierung.

Die Vorgehensweise

Die Seiten der Mitbewerber wurden manuell durchsucht und wichtige Aspekte der Preisgestaltung fĂŒr die Texterstellung ergĂ€nzt.

Es ist beispielsweise eine transparente PreisĂŒbersicht fĂŒr verschiedene Abrechnungsmodelle hinzugekommen, die bis dato fehlte:

best practice ranking verbessern

 

Hinzugekommen ist auch ein neuer Textblock fĂŒr den Themenbereich der KI-Texterstellung, der ursprĂŒnglich gar nicht relevant war.

Erweiterung von Texten fĂŒr bessere Rankings

Hinzugekommen ist auch ein weiterer Textteil, der bislang fehlte zum Thema: Wie hoch ist der ROI von Texten?“ Diese Frage mĂŒssen Marketing- und SEO-Verantwortliche hĂ€ufig beantworten, wenn sie Budgets fĂŒr die Texterstellung einfordern. Als wurde der Text um diese argumentativen Teil ergĂ€nzt.

ErgÀnzung von Texten

Das Ergebnis

Etwa 1 Woche nach der Aktualisierung der Seite ist sie wieder auf #1 gerutscht. Diese kleine Optimierung, die etwa 2-3h Zeit gekostet hat, bringt jetzt etwa 100 Besucher mehr im Monat auf die Seite.

Keine Panik bei einem Rankingverlust nach Relaunch

Ein Relaunch wird immer mit dem Ziel durchgefĂŒhrt, Verbesserungen der Sichtbarkeit zu erzielen. Fallen die Positionen stattdessen nach dem Go-Live, ist das Ziel gelinde gesagt verfehlt. Da Google eine optimierte Seite neu bewerten muss, sind kurzzeitige Rankingverluste nach einem Relaunch normal. Erholt sich die Seite aber in absehbarer Zeit nicht, dann liegt das Problem meistens in einem unsauber durchgefĂŒhrten Relaunch mit fehlerhaften Weiterleitungen etc. In diesem Fall muss schleunigste nachgebessert werden, um wieder eine stabile Positionierung zu erreichen.

content service buchen

Rankingverlusten vorbeugen: Nutzen Sie die Expertise von Wortverkauf

Mit ĂŒber 15 Jahren Erfahrung im Online- und SEO-Business bekommen Sie bei Wortverkauf den Full-Service fĂŒr Ihre Onpage-Optimierung.

Analyse

Lassen Sie Ihre Website auf Onpage-Fehler wie Low Content, eine falsche Keyword-Einbindung oder kannibalisierende Inhalte prĂŒfen. Handeln Sie am besten schon vor einem möglichen Rankingverlust mit einer hohen „Website Health“.

Optimierung

Festgestellte Onpage-Fehler können sofort behoben werden. Durch regelmĂ€ĂŸige Aktualisierungen bestehender Inhalte und dem Verfassung neuer und fĂŒr Sie relevanter Themen bleibt die Seite fĂŒr Nutzer du Google gleichermaßen interessant.

RegelmĂ€ĂŸige Website-Betreuung auch fĂŒr kleine Budgets

Nutzen Sie das Angebot einer regelmĂ€ĂŸigen Betreuung Ihrer Website. Sollte sich ein Rankingverlust abzeichnen, können wir sofort gegensteuern, die Ursachen finden und oft Besucher- und Umsatzeinbußen verhindern.

content service buchen